Sie sind hier: Startseite » DRK Kieselbronn feiert traditionelle Schafhaushocketse

DRK Kieselbronn feiert traditionelle Schafhaushocketse

Gäste mit über 1000 handgemachten Maultaschen verköstigt

Flexibilität ist beim Hobby "DRK" stets gefragt. Auch, wenn der Himmel sich über einem Fest verdunkelt. Dann wird kurzerhand einfach eine Zeltstadt errichtet, damit die Gäste trocken und geschützt die Delikatessen aus dem Suppenkessel und der Pfanne genießen können.

Im Vorfeld zur Schafhaushocketse wurden durch die DRK-Helfer über 1000 Maultaschen von Hand gemacht. Diese konnten anlässlich des Festes Anfang September sowohl frisch verzehrt als auch eingeschweißt mit nach Hause genommen werden.

Neben den Maultaschen war es vor allem das Pfannengyros, das auch dieses Jahr viele Besucher aus nah und fern auf den Schafhausplatz im Kieselbronner Oberdorf lockte. Und wer noch einen Nachtische vertragen konnte, den erwartete das größte Kuchenbuffet an diesem Sonntag in Kieselbronn. Vom einfachen, aber nicht minder leckeren Blechkuchen bis zur köstlichsten Apfeltorte gab es über zwanzig verschiedene süße Verführungen zu Auswahl.

Aber wie wirken sich die Schlemmereien auf den Blutzucker aus? Diesen konnte man zusammen mit dem Blutdruck im Krankentransportwagen überprüfen lassen. Auch Informationen zur DRK-Arbeit in Kieselbronn und im Enzkreis wurden geboten, veranschaulicht durch den inzwischen stattlichen Fuhrpark. Neben dem Krankentransportwagen ist auch der Gerätewagen Sanitätsdienst ein Fahrzeug des Landes Baden-Württemberg, welches vom Deutschen Roten Kreuz betrieben wird. Gemeinsam mit den benachbarten Ortsvereinen Niefern-Öschelbronn, Neulingen, Nußbaum, Eisingen, Eutingen und Büchenbronn wird örtliche und überörtliche Hilfe geleistet.

Ein Fahrzeug der besonderen Art erwartete den Retter-Nachwuchs: auf einer Hüpfburg in Form eines Rettungswagens konnte man ausgiebig tollen, hüpfen und spielen.

Trotz des nassen Endes bedanken wir uns herzlichen für Ihren Besuch unserer Schafhaushocketse und für die Gespräche, welche die Dankbarkeit für unser Engagement ausdrücken, welches oftmals im Verborgenen und zu nachtschlafender Zeit stattfindet.

Besonders bedanken wir uns für die zahlreichen Kuchenspenden, bei der Familie Rösch für den gespendeten Apfelsaft aus Kieselbronner Äpfeln, bei der Familie Jerge für die Zurverfügungstellung von Strom und Wasser, und ganz besonders bei den ehrenamtlichen Helfern des DRK Ortsverein Kieselbronn, ohne die solch ein Fest unmöglich wäre.

 

Text/Bilder: Ch. Herwig

2. September 2018 11:45 Uhr. Alter: 16 Tage