Sie sind hier: Wir bieten / Helfer vor Ort

Die Helfer vor Ort

Die Helfer-vor-Ort-Gruppe im Februar 2010.

Was sind Helfer vor Ort?

Die Helfer vor Ort - Gruppe (kurz HvO) sind einige Bereitschaftsmitglieder, die sich bereit erklärt haben, die Zeit zwischen einem Notfall und dem Eintreffen des Rettungsdienstes zu überbrücken, das sogenannte therapiefreie Intervall zu verkürzen. Sie ersetzen den Rettungsdienst nicht, sondern unterstützen diesen.

Wie läuft ein Einsatz der HvO-Gruppe ab?

Kommt es im Einsatzgebiet zu einem Notfall, so werden, je nach Bedarf, die Helfer vor Ort via Funkmeldeempfänger von der Rettungsleitstelle Pforzheim zeitgleich mit dem hauptamtlichen Rettungsdienst alarmiert. Die Helfer, welche diese Funktion ehrenamtlich ausüben, verlassen dann den Arbeitsplatz, die Wohnung, oder bei Nacht auch das Bett, und fahren die Fahrzeughalle an. Ausgerüstet mit der Schutzkleidung geht es, je nach Dringlichkeit, mit Sondersignal zum Einsatzort. Gewisse Verletzungsmuster stellen eine vitale Bedrohung dar, deshalb wird von uns das Sonder- und Wegerecht in Form von Blaulicht und Einsatzhorn in Anspruch genommen. Am Einsatzort wird dann bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Erstversorgung eingeleitet.

Hier finden Sie ein Video der Pforzheimer Zeitung zu den Helfern-vor-Ort Kieselbronn.

Was kostet ein Einsatz der Helfer vor Ort?

Der Einsatz der Helfer vor Ort ist kostenlos. Sämtliche Ausrüstung, der Unterhalt der Fahrzeuge sowie die Ausbildung wird über Spenden und Einnahmen bei den Festen finanziert.

Sie möchten uns unterstützen? Hier erfahren Sie wie!